Am 31.Juni. und am 01.Juli.2018 fanden die Berliner Meisterschaften in Siemensstatt statt.

Leider konkurrierte dieses Wettkampfwochenende mit einigen Klassenfahrten und Geburtstagsfeiern, so dass nur acht von uns an dem Wochenende generell teilnehmen konnten. Und dann traf es uns völlig unvorbereitet, als sowohl Alina als auch Hanna sich kurz vorher so verletzten, dass sie beim Wettkampf weder turnen noch laufen konnten. Damit verlief die Vorbereitung nicht ganz so optimal- irgendwie war der Wurm drin- und der Wettkampf kam…

Wettkampftag 1 – Orientierungslauf

Wir schafften es kurzfristig zwei Läufer zu finden, die mit uns antreten wollten, so dass wir zum Waldorientierungslauf vollständig zu sechst starteten. Damit kassierten wir immerhin keine Strafpunkte. Mit an den Start gingen Katharina, Daisy, Meret, Maria, Diana und Julia.
Die ersten Punkte fanden wir recht schnell und mit den Restlichen hatten wir dank des Kompasses auch keine Probleme. Zwischenzeitlich bestand nämlich die Gefahr, dass wir uns verlaufen würden, aber wir konnten uns schnell wieder nach Norden ausrichten. Alle waren hoch motiviert und haben nochmal richtig Gas gegeben, nachdem wir den 10. Punkt gefunden und abgestempelt hatten.

Mit letzter Kraft sprinteten wir ins Ziel. Wir knackten erstmals bei einem Wald-OL die 9-Punkte Marke. Woah! Mit 9,05 Punkten kamen wir knallrot aus dem Wald. Wir hatten alle Punkte gefunden, einzig die Zeitüberschreitung hinderte uns an der vollen Punktzahl. Aber wir waren hochzufrieden-alle kamen gesund wieder aus dem Wald heraus.

Wettkampftag 2 – Bodenturnen und Medizinballweitwurf
Am Sonntag trafen wir uns mehr oder weniger munter in der Halle in Siemensstadt.
Da eine unserer Turnerinnen gerade erst von einer Klassenreise wiederkam, gingen wir den Übungsablauf einige Male trocken, das heißt ohne Musik, durch. Anschließend machten wir uns fürs Werfen warm.

Das Werfen lief ganz gut- Alina und Hanna warfen mit und konnten uns hier gut unterstützen. Wir erzielten die bisher höchste Punktzahl unserer Mannschaft von 8,85 Punkten. Trotz dem ist weiten- und punktemäßig noch Platz nach oben. Wir wollen die neun Punkte auch hier knacken!

Nachdem wir im letzten Jahr noch unsere Bodenkür zu der Filmmusik „Flicka“ turnten, starteten wir dieses Jahr das erste Mal mit unserer neuen Kür zur „Avatar“-Musik. Wir waren wirklich aufgeregt., feilten bis zuletzt an den Partnerteilen, am Ausdruck, an Sprüngen und Abläufen…

Wir waren schließlich als neunte Mannschaft an der Reihe und turnten so gut wie es ging, denn wir waren leider nur zu fünft und hatten zudem eine leicht verletzte Turnerin mit dabei. Im großen Ganzen sind wir mit unserer Leistung zufrieden. Wir erzielten durch den Strafabzug von einem Punkt, aufgrund der fehlende sechsten Turnerin, eine Wertung von 7,75 Punkten.

Am Ende belegten wir den zweiten Platz von zwei Mannschaften, qualifizierten uns aber punktemäßig für die Deutschen Meisterschaften, die Ende September in Neumarkt stattfinden werden.

Wir werden weiterhin fleißig an unserer Übung arbeiten damit sie noch besser wird.

Geschrieben von Julia und Shannon